Benjamin Fadavian

LebenslaufBenjamin Fadavian

Geb. 1990 in Aachen. Abitur am städt. Einhard-Gymnasium Aachen (2009). Zivildienst (2009-2010). Studium der Rechtswissenschaften mit dem Schwerpunkt Öffentliches Recht an der Universität zu Köln, 1. juristische Staatsprüfung beim OLG Köln (2015). Studienförderung durch die Stiftung der Deutschen Wirtschaft (2012-2015).

Kommunalpolitisches Engagement für die Stadt Aachen (seit 2008). Tätigkeit für eine Bundestagsabgeordnete und Bundesministerin (2009). Mitarbeiter bei regio iT GmbH in Aachen (seit 2009, seit 2015: Referent der Geschäftsführung). Oktober 2015 bis April 2017 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Staatsphilosophie und Rechtspolitik (Prof. Dr. Otto Depenheuer). Seit Mai 2017 Rechtsreferendar am Landgericht Aachen.

Veröffentlichungen

2016

Rechtswissenschaftliche Aspekte von Smart Government, in: Jörn von Lucke (Hrsg.), Smart Government – Intelligent vernetztes Regierungs- und Verwaltungshandeln in Zeiten des Internets der Dinge und des Internets der Dienste, Berlin 2016, S. 113-133.

Transparenz als Rechts- und Politikprinzip – ein einleitendes Essay, in: Benjamin Fadavian (Hrsg.), Transparente Staatstätigkeit, Hamburg 2016, S. 11-24.

2015

Digitales Gold, in: kommune 21, 12/2015, S. 17

Open Data in kleinen und großen Kommunen, in: STÄDTE- UND GEMEINDERAT, 3/2015, S. 21

NRW diskutiert Entwurf eines Landes-E-Government-Gesetzes mit der Öffentlichkeit, abrufbar unter: http://www.kommimpuls.de/2015/07/nrw-diskutiert-entwurf-eines-landes-e-government-gesetzes-mit-der-oeffentlichkeit/

2014

Offenedaten.aachen.de – Stadt Aachen setzt auf Open Data für die Bundesarbeitsgemeinschaft der Kommunalen IT-Dienstleister in Deutschland (VITAKO) gemeinsam mit Jorma Klauss, in: VITAKO intern – 06-2014, S. 28, abrufbar unter: http://www.vitako.de/Publikationen/Documents/Vitako_intern_6-2014_final.pdf

Gesetzgeberischer Handlungsbedarf beim ersetzenden Scannen, abrufbar unter http://www.kommimpuls.de/2014/10/gesetzgeberischer-handlungsbedarf-beim-ersetzenden-scannen/

2013

Rückenwind für die moderne Verwaltung: Chancen und Grenzen des E-Government-Gesetzes – ein Überblick für die Bundesarbeitsgemeinschaft der Kommunalen IT-Dienstleister in Deutschland (VITAKO), in: VITAKO intern – 04-2013, S. 15, abrufbar unter: http://www.vitako.de/Publikationen/Documents/Vitako_Intern_4-13_final.pdf

Entwicklung und Durchsetzung des Umweltinformationsgesetzes (UIG), abrufbar unter http://www.kommimpuls.de/2013/01/entwicklung-und-durchsetzung-des-umweltinformationsgesetzes-uig/

2012

Ökonomie 3.1: Social Skilled Production, gemeinsam mit Detlef Baer und Anusch Eghbalpour, Hamburg 2012

Open Data – eine Chance für Städte und Gemeinden?, für die Bundesarbeitsgemeinschaft der Kommunalen IT-Dienstleister in Deutschland (VITAKO), in: VITAKO intern – 01-2012, S. 9

2011

Flaggen als Namen? Abhandlung über die Problematik der extensiven Auslegung von § 12 BGB in Bezug auf Flaggen und Wappen, in: Der Flaggenkurier – Zeitschrift der Deutschen Gesellschaft für Flaggenkunde 34/2011, S. 17